Silvio göls

Säuglings-, Kinder-, Jugendlichen & Eltern-Beratung

Silvio Göls, Dipl. ökids-Berater, Säuglings-, Kinder-, Jugendlichen und Elternberater 

Silvio Göls: Familienvater, verheiratet


 

Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen verlangt sehr viel Flexibilität und Engagement. Gerade wenn sie sich im Rückzug befinden und Kontakte zur Außenwelt meiden, bedarf es oft mehr Anstrengung und Aufwand sie aus diesem Zustand heraus zu holen. Ich muss mich also mit ihren Themen und Inhalten beschäftigen und dafür interessieren, was sie bewegt. Nur so kann man eine Identifikation mit anderen Lebensinhalten erreichen.

 

 

Ich denke gerade im psychosozialen Bereich, gibt es keine Gebrauchsanweisung für eine erfolgreiche Intervention oder Veränderung. Die Arbeit ist so individuell wie die Menschen mit denen man dadurch in Kontakt tritt. 

 

Eines kann man aber doch mit Sicherheit sagen. Schafft man es nicht den destruktiven Elementen Einhalt zu gebieten, die auf das Kind oder den Jugendlichen einwirken, so ist es auch nicht möglich Erfolge zu erzielen. Es liegt also an allen Beteiligten, ob intern oder extern, ein Stückchen von den gewohnten Schemata abzurücken. Destruktivität darf keine Macht über das Kind haben.

 

 

 

 Zitat: D.W.Winnicott: Arbeit am Kind bedeutet immer auch Arbeit am Umfeld

 



Deshalb stehe ich für den Ansatz der interpersonellen Intervention, die sich mit den destruktiven Elementen innerhalb einer Gemeinschaft auseinandersetzt und versucht diese zu verändern. Die Forschungsergebnisse im Bereich der Epigenetik unterstützen mich in meinem Arbeitsansatz.


 

 

 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos